2006
1

1970 in Mainz geboren, hat sich nach ihrem Bildhauereistudium an der Akademie in Nürnberg
(Meisterschülerin Tim Scott) von der Tradition kompakter Holz- und Metallskulpturen gelöst und
arbeitet heute vorwiegend installativ mit Papier und technoiden Werkstoffen wie Glasgewebe und
komplexen Kunststoffmaterialien. Ihre häufig großformatigen Objekte werden bestimmt von der
Einbindung von Licht – künstlich oder natürlich – und finden sich in bedeutenden Sammlungen und
im öffentlichen Raum.

2

Auszeichnungen / Stipendien

1998 Werkstattpreis Erich Hauser Kunststiftung Rottweil
1999/2000 Astersteinstipendium des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz, Koblenz
2001/02 Projektstipendium „Korrespondenz im Raum“, Bayerisches Kultusministerium
2002 ZONTA Kunstpreis Mainz
2004 Vordemberge-Gildewart-Stipendium, Wiesbaden
1

Ausstellungen (Auswahl)

2019 Terforations, Galerie Philippe David, Zürich (CH)
blanco y nero, Galerie Marita Segovia Madrid (ES)
Highlights, Heitsch Gallery München
snowblind, Galerie Nanna Preußners Hamburg
2018 carte blanche, Les3Cha centre d'art Châteaugiron (FR)
Luce e Spazio, MEB Arte Studio, Borgomanero (IT)
2017 IN THE ABSENCE OF COLOR, Artists Working in Black and White, Hollis Taggart Galleries, New York (USA)
Layers, Heitsch Gallery, München
CODA Paper Art 2017, CODA Museum Apeldoorn (NL)
Synthesis, Bromer Kunst, Roggwil (CH)
Bild | Skulptur, Galerie Bechter Kastowsky, Wien (AUT)
dark, liquid, Kunstverein Tiergarten in der Galerie Nord, Berlin
2016 new masters vs modern masters, Heitsch Gallery, München
sensazioni di carta, Antonella Cattani Contemporary Art, Gallery, Bolzano (IT)
Shifting Surfaces, Karin Weber Gallery, Hong Kong (CHN)
2015 Terforation, MOCA Jacksonville (USA)
within the light, Southwark Cathedral, London (GB)
white glass, Diana Lowenstein Gallery, Miami (USA)
a touch of glass, Karin Weber Gallery, Hong Kong (CHN)
2

Finalisten 2006

Anette von der Bey (Mönchengladbach) 
Tobias Gerstner (Kappelrodeck) 
Sebastian Gögel (Leipzig) 
Bruno Griesel (Straguth) 
Sonia Knopp (Freiburg) 
Juan Maidagan (Berlin, Argentinien)
Bénédicte Peyrat (Paris) 
Markus Redl (Wien) 
Peter Ruehle (Berlin) 
Dolores Zinny (Berlin, Argentinien)